Die Praxis Sporting Spine arbeitet nach dem international festgelegten Kompetenzprofil für Physiotherapeuten, festgelegt durch die World Confederation for Physical Therapy (WCPT).

Die Aufgaben eines Physiotherapeuten sind:

Kommunizieren

Kommunikation mit Ihnen als Patient ist die Grundlage für Ihre Betreuung. Wir nehmen uns gerne sehr viel Zeit für Sie.

Zusammenarbeit

Die Zusammenarbeit mit Ihnen und allen Berufsgruppen die Sie betreuen ist ein weiterer Grundstein unserer Tätigkeit. Nur wenn Ärzte, Ergotherapeuten, Trainer, Psychologen, etc. an einem Strang ziehen profitieren Sie im vollen Umfang.

Wissenschaftlich Forschen

Als Physiotherapeuten verpflichten wir uns zu ständiger Weiterentwicklung. Best Practice bedeutet, dass wir für Sie recherchieren welche Möglichkeiten am wirksamsten für Ihre Behandlung sind.

Beraten

Wir leisten Hilfestellung in sehr vielen Fragen rund um Ihre Gesundheit.

Organisieren

Eine geplante, zielgerichtete Entwicklung die am Ende auch ein Ergebnis aufweist ist unser Antrieb.

Professionelles Handeln

Unser eigener Antrieb ist als Profi für Bewegung und Aktivität zu funktionieren. Das sind unsere Stärken. Wir nehmen unsere Stellung im Gesundheitssystem sehr ernst und kennen ebenso die Grenzen unserer Kompetenz. Hierfür verfügen wir über ein Netzwerk an Möglichkeiten der Weiterempfehlung.

All diese Punkte gehören zu unserem Betreuungsspektrum wenn Sie in unserer Praxis eine Verordnung Ihres Arztes mit der Bitte um Behandlung einreichen.

Wir freuen uns auf Sie!

PHYSIOTHERAPIE FÜR SIE ERKLÄRT:

Was ist Physiotherapie?

Physiotherapie ist ein Angebot an Einzelpersonen und Bevölkerungsgruppen, um während der gesamten Lebensdauer maximale Bewegung und Funktionsfähigkeit zu entwickeln, aufrechtzuerhalten und wiederherzustellen. Die Dienstleistung wird in Situationen erbracht, in denen Bewegung und Funktion durch Alterung, Verletzungen, Schmerzen, Krankheiten, Störungen, Bedingungen oder Umwelteinflüsse bedroht ist. Ebenso in Situationen in denen die funktionale Bewegung für die Gesundheit von zentraler Bedeutung ist.

Physiotherapie umfasst die Interaktion zwischen Physiotherapeuten, Patienten/Klienten, anderen Angehörigen der Gesundheitsberufe, Pflegenden und Gemeinschaften in einem grossen Prozess. In diesem werden Bewegungspotentiale untersucht/bewertet und Ziele vereinbart. Hierbei kommen die für Physiotherapeuten einzigartigen Kenntnisse und Fähigkeiten zum Einsatz. Physiotherapeuten befassen sich mit der Ermittlung und Maximierung der Lebensqualität und des Bewegungspotenzials in den Bereichen Förderung, Prävention, Behandlung / Intervention, Habilitation und Rehabilitation. Diese Bereiche umfassen physisches, psychologisches, emotionales und soziales Wohlbefinden.

  1. einer umfassenden Untersuchung und Bewertung des Patienten / Klienten oder der Bedürfnisse einer Klientengruppe
  2. Ergebnisse der Untersuchung / Beurteilung auswerten, um klinische Urteile in Bezug auf Patienten / Klienten zu fällen und auf dieser Grundlage
    eine Hypothese, Prognose und einen Plan zu formulieren
  3. Beratung im Rahmen ihres Fachwissens und Feststellung, wann Patienten / Kunden an einen anderen Fachmann überwiesen werden müssen
  4. ein Physiotherapeutisches Interventions- / Behandlungsprogramm durchzuführen
  5. Ermitteln der Ergebnisse von Interventionen / Behandlungen
  6. Empfehlungen für die Selbstwirksamkeit und selbständige Gesundheitsvorsorge geben
Der Umfang der Physiotherapeutischen Tätigkeit umfasst auch folgende Aufgaben:
  • Das Entwickeln und fördern von Strategien für die öffentliche Gesundheit
  • Für Patienten / Klienten und für deren Gesundheit eintreten
  • Beaufsichtigung im Sinne von Betreuung
  • Mitarbeiterführung
  • Verwaltung
  • Unterrichten der Öffentlichkeit und des beruflichen Nachwuchses
  • Forschung zur Förderung des eigenen Wissens, sowie zur Bereicherung der Wissenschaft im generellen
  • Mitentwicklung und Umsetzung der Gesundheitspolitik auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene

Was zeichnet Physiotherapie aus?
Die folgenden Annahmen spiegeln die zentralen Anliegen der Physiotherapie wieder.

Bewegung ist ein wesentliches Element für Gesundheit und Wohlbefinden und hängt von der integrierten, koordinierten Funktion des menschlichen Körpers auf mehreren Ebenen ab.

Beweglichkeit ist in der Regel zielgerichtet und wird von internen und externen Faktoren beeinflusst. Die physikalische Therapie ist auf die Bewegungsbedürfnisse und das Bewegungspotential von Personen und Bevölkerungsgruppen ausgerichtet. Individuen haben die Fähigkeit, sich aufgrund ihrer Reaktionen auf physische, psychische, soziale und Umweltfaktoren zu verändern. Körper, Geist und Seele tragen zum Selbstbild des Einzelnen bei und ermöglichen es ihm, sich seiner Bewegungsbedürfnisse und -ziele bewusst zu werden. Nach ethischen Grundsätzen muss der Physiotherapeut die Autonomie des Patienten / Klienten oder des gesetzlichen Vertreters bei der Suche nach seiner oder ihrer Leistung anerkennen.
Physiotherapeuten können ihre Interventionen an bestimmte Bevölkerungsgruppen richten. Bevölkerungsgruppen können Nationen, Staaten und Territorien, Regionen, Minderheitengruppen oder andere festgelegte Gruppen sein (z. B. Screeningprogramme für Skoliose bei Schulkindern und Sturzpräventionsprogramme für das Altern).

Bestandteile der Interaktion mit anderen Berufsgruppen

Ein wesentlicher Bestandteil der Physiotherapie ist die Interaktion zwischen dem Physiotherapeuten und dem Patienten / Klienten / der Familie, dem Arzt, dem Trainer oder der Pflegekraft. Hierbei muss ein gegenseitiges Verständnis für Patienten- oder Klientenbedürfnisse entwickelt werden. Diese Art der Interaktion ist notwendig, um das Körperbewusstsein und das Bewegungsverhalten positiv zu verändern, was Gesundheit und Wohlbefinden fördern kann. Mitglieder interdisziplinärer Teams müssen auch miteinander und mit Patienten / Klienten / Familien und Betreuern interagieren. Es ist sehr wichtig, die individuellen Bedürfnisse zu ermitteln und Ziele für physikalische Therapieinterventionen / -behandlungen zu formulieren. Physiotherapeuten interagieren auch mit Verwaltungsstrukturen, um geeignete gesundheitspolitische Strategien zu formen, zu entwickeln und / oder umzusetzen.

Der Physiotherapeut als Beruf im Gesundheitssystem

Physiotherapeuten sind autonome Praktiker, die durch eine professionelle Ausbildung auf ihre Tätigkeit vorbereitet werden. Sie üben ihr professionelles Urteilsvermögen aus, um eine physiotherapeutische Hypothese zu erstellen, die ihre physiotherapeutischen Behandlungen, die angestrebte Gesundung und die Rehabilitation von Patienten / Klienten oder Bevölkerungsgruppen steuert.

Die Arbeitshypothese in der Physiotherapie ist das Ergebnis eines Prozesses des klinischen Denkens, bei dem vorhandene oder potenzielle Beeinträchtigungen, Aktivitätsbeschränkungen, Teilnahmebeschränkungen, Umwelteinflüsse oder Fähigkeiten / Behinderungen identifiziert werden. Die Hypothese soll Physiotherapeuten dabei unterstützen, die Prognose und die am besten geeigneten Interventions- / Behandlungsstrategien für Patienten / Klienten zu bestimmen. Wichtig hierbei ist ebenso ein hoher Informationsaustausch. Bei der Durchführung des Befundungsprozesses müssen Physiotherapeuten möglicherweise zusätzliche Informationen von anderen Fachleuten einholen. Wenn der diagnostische Prozess Befunde aufdeckt, die nicht im Rahmen des Wissens, der Erfahrung oder des Fachwissens des Physiotherapeuten liegen, wird der Physiotherapeut den Patienten / Klienten an einen geeigneten Arzt, oder Ergotherapeuten, Psychotherapeuten oder andere Berufsgruppen verweisen.

Deutsche Übersetzung aus einem Auszug der Statuten der  © World Confederation for Physical Therapy https://www.wcpt.org

#sportingspinergb
physiotherapie regensburg